MATYAS ANDRAS

Violine, Duo Alard

Matyas Andras begann mit 6 Jahren sein Violinstudium und wurde bereits im Alter von 12 Jahren in die Klasse für Hochbegabte an der Franz Liszt Akademie Budapest aufgenommen. Seit 2010 studierte er an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Edward Zienkowski, im Oktober 2013 wechselte er in die Klasse von Prof. Yair Kless an der Kunstuniversität Graz. Im Januar 2015 vollendete er sein Bachelor Studium mit Auszeichnung. 2010 gewann er den 2.Preis beim Leo Weiner Kammermusikwettbewerb in Budapest. 2012 wurde ihm der 1.Preis am Josef Dichter-Wettbewerb Wien erteilt. Als aktiver Kammermusiker konzertiert er mit dem Marcel Rubin Quartett in Frankreich, Mexico (Sala Bellas Artes), USA (Carnegie Hall), China. Matyas Andras ist Mitbegründer des Duo Alard und des Equalis Quartett, mit welchem er im Februar 2015 das Semifinale des Schubert und die Moderne Wettbewerbs erreichte. Im selben Jahr wurde das Equalis Quartet Anwärter der ECMA (European Chamber Music Academy). Im August 2015 nahm er erfolgreich an der Angelika Prokopp Akademie der Wiener Philharmoniker in Salzburg teil und trat unter der Leitung von Dirigent Franz Welser-Möst bei den Salzburger Festspielen auf. Matyas Andras beherrscht auch das Violaspiel auf sehr hohem Niveau, was er oftmals im Rahmen des Duo Alard unter Beweis stellt. Matyas Andras besucht regelmäßig Solo und Kammermusik Meisterklassen bei namhaften Persönlichkeiten wie z.B.: Yair Kless, Midori Goto, Gerhard Schulz, Eberhard Feltz, Stephan Goerner, Hatto Beyerle und Mitgliedern der Wiener Philharmoniker.

Copyright 2016. All rights reserved